RFID-Tag Auftragsidentifikation

Automatische RFID-Auftragsidentifikation direkt am Arbeitsplatz

Technologie

UHF, HF, LF

RFID-Transponder passiv oder aktiv

Label, RFID-Kanbankarten oder Hardtags

L-mobile e-label

Branchen

Automotive

Logistik

Kanban

Fertigende Industrie

Maschinenbau

Elektronik

RFID-Tag-Finder

Lernen Sie unseren RFID-Tag-Finder kennen. Filtern Sie unsere umfangreiche RFID-Tag Datenbank nach für Sie wichtigen Spezifikationen und lassen sich für Ihre Anforderungen passende RFID-Tags anzeigen.

RFID-Tag LM1015 UHF bedruckbar

RFID-Auftragsidentifikation für eine schnelle und sichere Auftragsabwicklung

In der heutigen Zeit ist der Einsatz von modernen Identifikationstechnologien kaum mehr wegzudenken. Vor allem RFID-Systeme, die der Identifikation mit RFID von Aufträgen, Werkstücken, Behältern, Material oder Werkzeug dienen, erleichtern die Arbeitsprozesse im industriellen Umfeld maßgeblich. Mithilfe der RFID-Auftragsidentifikation wird durch eine bessere Übersicht und höhere Effizienz eine spürbare Kostensenkung bewirkt.

Die RFID-Auftragsidentifikation muss einfach, schnell und zuverlässig sein. In der industriellen Produktionslogistik besteht ein Auftrag darin, die richtigen Objekte, in der richtigen Menge, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, in der richtigen Qualität, zu den richtigen Kosten bereit zu stellen. Der Logistikauftrag sieht es vor, dass die Objekte von einem Ort zum anderen transportiert werden. Diese Bewegung kann sowohl innerbetrieblich geschehen, als auch von einem Unternehmen zu einem anderen erfolgen. Um zu gewährleisten, dass ein Objekt rechtzeitig am Zielort ankommt, ist eine eindeutige Identifikation notwendig.

Die sicherste und präziseste Methode ist die Identifikation mit RFID. Die RFID-Auftragsidentifikation ermöglicht die automatische Identifikation und Verfolgung jedes einzelnen Auftrags am Arbeitsplatz. Der Einsatz von RFID-Technologie in industriellen Produktionsanlagen sorgt für eine durchgängige Identifikation der Objekte im gesamten Produktionsprozess. Durch die RFID-Auftragsidentifikation reduziert sich der Aufwand erheblich und Fehler werden über alle Prozesse hinweg verhindert.

L-mobile rfid-finder.com Auftragsidentifikation mit RFID Technologie RFID-Etiketten

Vorteile der Identifikation mit RFID

Ein RFID-System besteht zwingend aus zwei Elementen: Dem RFID-Transponder, oder auch RFID-Tag genannt, und dem RFID-Reader. Der RFID-Transponder enthält, die für das Objekt wichtigen Informationen und wird an das zu identifizierende Objekt befestigt. Der RFID-Reader wiederum hat die Aufgabe, die im RFID-Tag enthaltenen Informationen für das jeweilige Objekt auszulesen. Diese Informationen leitet das RFID-Lesegerät an ein übergeordnetes ERP-System weiter.

Ein Vorteil der Identifikation mit RFID-Technologie ist darüber hinaus die Möglichkeit, innerhalb der RFID-Auftragsidentifikation mehrere Objekte gleichzeitig via Pulkerfassung zu identifizieren. Im Wareneingang können so durch RFID-Auftragsidentifikation die angelieferten Objekte schnellstmöglich und vollständig quasi im Vorbeigehen identifiziert werden. In der Produktionslogistik hingegen steht die Sequenzüberprüfung bzw. die Kontrolle weiterer produktionsrelevanter Informationen im Vordergrund.

Die RFID-Auftragsidentifikation via Pulkerfassung kann ohne Sichtkontakt erfolgen. Das heißt die RFID-Prozessunterstützung ist resistent gegenüber Verschmutzungen.

L-mobile rfid-finder.com Auftragsidentifikation mit RFID Technologie e-Kanban Briefkasten

Mehrwert der RFID-Auftragsidentifikation

Die zu einem Auftrag zugehörigen Objekte sind alle mit einem RFID-Transponder versehen. Dieser RFID-Tag besitzt eine einmalige Identifikationsnummer und gewährleistet so, die korrekte Zuordnung des jeweiligen Objektes zu einem speziellen Auftrag. Diese im RFID-Transponder hinterlegte Identifikationsnummer kann über einen RFID-Reader mobil ausgelesen werden.

Neben dem Speichern einer Identifikationsnummer, besteht die Möglichkeit auf den RFID-Tag noch weitere Daten zu hinterlegen. Dies können beispielsweise weitere Informationen zu einem Auftrag, Werkstück, Behälter, Material oder Werkzeug sein.

Innerhalb von Industrie 4.0 bietet die RFID-Auftragsidentifikation einen erheblichen Vorteil für die Produktionsmitarbeiter: Jeder Arbeitsplatz besitzt einen speziellen Arbeitsauftrag. Dieser Auftrag wird per RFID-Auftragsidentifikation direkt am Arbeitsplatz automatisch identifiziert. Der Mitarbeiter kann somit an seinem Arbeitsplatz direkt auf einem Bildschirm sehen, welche Tätigkeit für den jeweiligen Auftrag zu erledigen ist und welche Materialien notwendig sind, um den Produktionsschritt auszuführen.

Anhand der RFID-Auftragsidentifikation werden auf den Monitoren des Mitarbeiters Fotos, Zeichnungen, Materiallisten, Arbeitsanweisungen und weitere wichtige Informationen für den Produktionsauftrag dargestellt. Dies bietet den weiteren Vorteil, dass jeder Produktionsmitarbeiter an jedem beliebigen Arbeitsplatz tätig werden und die Einsatzplanung in der Produktion somit flexibel gestaltet werden kann.

L-mobile bietet für die RFID-Prozessunterstützung die Softwarelösung L-mobile industrie 4.0 an. Neben der RFID-Auftragsidentifikation unterstützt die Lösung die komplette Verfolgung Ihrer Produktion mithilfe von RFID-Technik. In Kombination mit Maschinendatenerfassung und E-Kanban steigert diese Lösung die Effektivität und Wertschöpfung Ihre Fertigungsprozesse.

Passende RFID-Tags Auftragsidentifikation

Rufen Sie mich an – Ich helfe Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-2050

Sandra Port
Telemarketing Manager

Fragen zur RFID-Auftragsidentifikation?

Unsere RFID-Experten helfen Ihnen gerne weiter!